News

Bericht aus Marbella

Ich bin nun schon vier Monate an der Hofsaess Academy in Marbella (Spanien).
Die Zeit hier ist eine tolle Erfahrung und unvergesslich!
Wir sind hier  14 Jugendlichen, die aus Deutschland und der Schweiz kommen, demzufolge sprechen wir hier auch Deutsch.
Die Schule, die ich hier besuche, ist eine offiziell anerkannte deutsche Auslandsschule. Bis auf zwei Fächer, Spanisch und Ciencias Sociales (so etwas wie Geschichte auf Spanisch), wird der Unterricht auf Deutsch abgehalten. Die Atmosphäre in der Schule, wie auch hier in der Hofsaess Academy unter den Spielern, ist super, demnach habe ich auch schon sehr gute und enge neue Freundschaften geschlossen, wie zum Beispiel mit meiner Zimmernachbarin Stella Wiesemann. Man versteht sich untereinander sehr gut, auch wenn es hier und da mal kleine Streitereien gibt. Diese sind schnell wieder geklärt und nehmen keine große Rolle ein.
Die Schule hier beginnt um 9 Uhr und geht, bis auf freitags, bis 16:15 Uhr. Freitags ist schon um 14:15 Uhr Schulschluss. Die Schule ist nicht sehr anders als in Deutschland, jedoch herrscht meiner Meinung nach eine entspanntere Arbeitsatmosphäre und generell auch unter den Schülern ist es sehr entspannt und locker.
Montags, mittwochs und freitags haben wir um 7:30 Uhr „Frühsport“. Dann spielen wir manchmal Fußball oder gehen laufen, teilweise dehnen wir uns auch nur oder machen Hütchenläufe. Um 8 Uhr haben wir dann eine halbe Stunde Zeit uns zu duschen und uns fertig zu machen, bis es um 8:30 Uhr Frühstück gibt. Danach geht es zur Schule. In der Mittagspause gehen wir von der Schule zu der Academy (2min Fußweg) und essen dort zu Mittag.
Nach der Schule geht es direkt weiter zum Training, welches um 16:30h beginnt. Montags trainieren wir ca 1:30h, denn danach haben wir Krafttraining. Dienstags und mittwochs spielen wir ca 2h und donnerstags spielen wir höchstens 1h und haben dann noch mal Krafttraining. Freitags trainieren wir schon um 16:00 Uhr und dann auch ca 2h. Der Trainingsplan wird auch darauf angepasst, ob man am Wochenende Turnier spielt oder nicht. Das Training ist sehr individuell für jeden einzelnen abgestimmt, sodass bei jedem an den individuellen Schwächen und Stärken gearbeitet wird. Klaus Hofsaess steht immer mit auf dem Platz und gibt jedem technische wie auch taktische Tipps. Sonst gibt es noch 3 weitere Trainer,  jedoch trainiere ich meist nur mit 2 verschiedenen Trainern.
Ich bin super dankbar, dass ich hier sein darf und denke jeden Tag auch an die Heimat⚪.

Helena Engels gewinnt ein Stipendium in der Klaus Hofsäss Akademie

Einen Erfolg besonderer Art erzielt Helena Engels vom HNT. Helena gewinnt eines der beiden Stipendien, die von der Klaus Hofsäss Akademie in Marbella über das Tennis Magazin mit dem Motto „Wir suchen die neue Angie“ vergeben wurden. Helena wird das 1. Schulhalbjahres 2017/18  in der Akademie verbringen und dort die internationale Schule besuchen sowie in der Akademie trainieren. Der Wert des Aufenthaltes (Schulgeld inbegriffen) beträgt rund 32.000 Euro.

Hanne Nüsslein Youngster’s Team

Mit der Sommersaison 2017 wird es ein Hanne Nüsslein Youngster’s Team geben.
Der talentierte Nachwuchs des Clubs trainiert mittwochnachmittags, um in die Fußstapfen der Vorbilder zu treten. Ein gemeinsames Kennenlerntreffen und -trainieren gab es am Sonntag, den 19.3.2017 in der Aschehalle. Es wurden Punkte gespielt, die Aufschlaggeschwindigkeit gemessen und ein paar kleines Drills praktiziert. Dabei konnte man beeindruckende Geschwindigkeiten registrieren (max. Aufschlaggeschindigkeit 105 km/h!!) und tolle Ballwechsel beobachten!
Wir freuen uns auf jeden Fall auf den Nachwuchs!!

Mitglieder des Hanne Nüsslein Youngster’s Team sind:
Chiara Adrian, Anna Esser, Mariasophie Franceschini, Nicolaus Hintermeier, Konstantin Konen, Josephine Pasiut, Finn Rosenberg und Anna-Lina Plass

IMG_9834

IMG_9536

 

 Neuzugänge im Hanne Nüsslein Team

Mit  den Neuzugängen Helena Engels, Vici Reker, Lennard Richter und Malte Steingass ist das Hanne Nüsslein Team noch einmal verstärkt und verjüngt worden.
Vici Reker, Jahrgang 2003 und Malte Steingass, Jahrgang 2001  sind  Vizeverbandsmeister in ihrer Alterklasse. Helena Engels, Jahrgang 2002, ist die Nr. 5 im Verband bei den Mädchen U14 und Lennard Richter, Jahrgang 2000 , ist die  Nr. 12 bei den Jungs U16.

Als Leistungsspitze des Vereins trainieren die jungen Talente montags zusammen mit unserem Trainerneuzugang Stefan Kirsch. Wir hoffen den Leistungsträgern des Vereins mit dem Hanne Nüsslein Team eine gute Trainingsplattform zu bieten, die sie an den Verein bindet und wo sie sich wohlfühlen.
Ende Februar gab es das erste gemeinsame „Kennenlerntraining“, bei dem alle Akteure ihre Vorhandgeschwindigkeit messen konnten.
Alle Teilnehmer schafften locker Geschwindigkeiten über 100 std/km. Sogar 150 Std/km wurden gemessen. Wenn man bedenkt, dass die Weltspitze mit ca. 160 std/km die Vorhand schlägt, sind das schon beachtliche Werte!
Der Unterschied zu den Profis ist nur, die können das konstant aus allen Positionen ;-).

IMG_7940

Neuer Trainer für das Hanne Nüsslein Team
20150816_RW_bundesliga-313Benedikt Ernst Photography

Stefan Kirsch ist der neue Trainer des Hanne Nüsslein Teams. Bislang war er Trainer bei Kurhaus Aachen und hat dort zusammen mit Carsten Arriens das Bundesligateam betreut.
Er hat in Aachen Soziologie und Philosophie studiert und studiert derzeit  in Köln noch  Sport und Philosophie auf Lehramt. Er ist ausgebildeter A Trainer und spielt in dieser Saison für das Herren 30 Teams des KTHCs.
Über Pfingsten – vom 6.6.-9.6.2014 –  präsentiert die Hanne Nüsslein Stiftung den Rot- Weiß Köln Cup auf der Anlage des KTHCs. Dies ist ein anerkanntes  DTB Jugend Ranglistenturnier mit allen Altersklassen.

Unbenannt1

 

 

Zur Saisoneröffnung am 27.4.2014 spielen Mitglieder des Hanne Nüsslein Junior Teams um 12 Uhr ein Exhibition Match auf Platz M und demonstrieren ihre Fitness auf dem Fitnessparcours.

 

Am 5.4.2014 fand die erste Hanne Nüsslein Challenge statt.
Das Hanne Nüsslein Junior Team stellt sich vor und fordert Herrenspieler von Rot Weiss heraus.