Hanne Nüsslein

Hanne Nüsslein (1910-1991)

Nuesslein2-1

Hanne Nüsslein, dreimaliger Weltmeister der Tennisprofis und Trainer diverser Davis- Cup Mannschaften, war von 1936  bis 1980 Trainer im KTHC Stadion Rot-Weiss und hat das Tennisgeschehen des Clubs maßgeblich mitgeprägt. Als Tennislehrer  hatte er eine Wohnung im Clubheim und trainierte viele junge Talente wie z.B. Wilhelm Bungert und Christian Kuhnke. Die Förderung des Tennisnachwuchses war seine Leidenschaft.  Sein Rat als Trainer und Spieler war allseits gefragt und sein Engagement für die Rot-Weiss Tennisjugend unvergesslich. Ihm  zu Ehren und als Dank wurde 1980 die Hanne Nüsslein Stiftung  gegründet. Uns bekannte Tennisspieler wie Carl Uwe Steeb und Patrick Kühnen waren die ersten Stipendiaten der neu gegründeten Stiftung.

Mit einem Makel musste Hanne Nüsslein jedoch leben: Da ihm als 15-jähriger Junge ein Tennisschläger geschenkt wurde und Neider ihn verrieten, verlor Hanne Nüsslein seinen Amateurstatus. Von  nun an musste er bei den Profis spielen, was zur damaligen Zeit weit weniger wert geschätzt wurde als Siege bei den Amateuren.

Dennoch konnte Hanne Nüsslein berühmte Spieler wie William Tilden oder das “französische Musketier” Henri Cochet besiegen.