Die Stiftung

201113_Logo_HNStiftung_Web

Anlässlich des 70. Geburtstages von Hanne Nüsslein wurde als Zeichen des besonderen Dankes 1980 von vier Clubmitgliedern (Otto Wolff von Amerongen, Günther Kill,  Wolfram Becker und Dr. Egon Schlütter) die Hanne Nüsslein Stiftung ins Leben gerufen.

Sinn und Zweck der Stiftung  war und ist die Talentförderung der Tennisjugend des KTHC Rot-Weiss.

Das Hanne Nüsslein Turnier, bei dem die besten Jugendlichen Deutschlands teilnahmen und der Sieger jeder Klasse ein Flug zu den inoffiziellen Jugend- Weltmeisterschaften Orange Bowl in Miami Beach gewinnen konnte, war eine der ersten großen Fördermaßnahmen der Stiftung. Später wurden die internationalen Deutschen Meisterschaften der Jugendlichen bis 14 Jahren, auch als Jüngsten Cup bekannt, finanziell unterstützt. Aus den Erträgnissen der Stiftung konnten in der Vergangenheit bis heute aber auch viele Jugendliche des Clubs gefördert werden.

Das neue Trainingsmodell der Hanne Nüsslein Stiftung 

Mit dem 2013 gegründeten Hanne Nüsslein Junior Team  will man nun wieder verstärkt die Rot Weiss Tennisjugend  fördern und den Teamgedanken in den Vordergrund rücken. Die Mitglieder des Teams sollen sich mit der Stiftung identifizieren und den Namen durch Erfolge nach außen präsentieren.

Philosophie der Stiftung

Sinn und Zweck der Stiftung ist lt. Satzung„die Förderung des Jugend-Tennissports mit dem Ziel, talentierte Jugendliche zum … Leistungssport zu führen und gleichzeitig ihre Persönlichkeit zu fördern.Die zwischenmenschliche Begegnung steht stets im Vordergrund.“

In den letzten Jahren hat sich der Tennisjugendleistungssport deutlich verändert. Die Anforderungen an die jugendlichen Tennisspieler sind aufgrund der Schulreform und einer gewachsenen Turnierkultur deutlich gestiegen.
 Von den jugendlichen Leistungsspielern wird erwartet, dass sie regelmäßig Turniere spielen, um ihr Ranking zu verbessern, einen sehr hohen Trainingsumfang haben und darüber hinaus die Schule nicht vernachlässigen.

Als einer der erfolgreichsten Tennisclubs Deutschlands mit einer Stiftung, die den Jugendleistungssport fördert, haben wir das Ziel, die Leistungsspieler des Clubs zu fördern,  um sie für die ersten RW Mannschaften zu generieren und zu binden.

Ein Kompetenzteam entscheidet anhand folgender Kriterien, wer in welchem Umfang eine Förderung erhält.

Talent
Alter/Perspektive
Vereinsbindung
Zielstrebigkeit
Soziales Verhalten
Belastbarkeit
Finanzielle Situation der Eltern

Basis des Trainings ist das Teamtraining das 1x pro Woche stattfindet und für alle Mitglieder des Teams sichergestellt ist.

Darüberhinaus wird ein  Athletik-/Physiotraining angeboten, um Verletzungen vorzubeugen.